Konzept „Schule in Corona-Zeiten“ der Grundschule Vehrte

 

Hygieneplan

 

 

 

Stand: 29.04.2020

 

Fett gedruckt: Zuständigkeit!

 

 

 

Schulorganisatorisches:

 

 

·         Klasse 4 kehrt am Montag, 4. Mai 2020, in zwei Gruppen zurück in den Unterricht. (SL)

 

·         Die Gruppen werden tageweise wechselnd unterrichtet. (SL/L)

 

·         Die Gruppen werden von nur zwei verschiedenen Lehrerinnen unterrichtet. (SL)

 

·         Die dritten Klassen kehren am Montag, 18. Mai 2020, zurück in den Unterricht.

 

·         Der Unterricht in der Schule für die 2. und die 1. Klassen wird frühestens Ende Mai 2020 wieder aufgenommen, entsprechend den Vorgaben des Landes. (SL).

 

·         Auch die 3., 2. und 1. Klassen werden in jeweils zwei Gruppen geteilt und tageweise wechselnd von maximal zwei verschiedenen LehrerInnen unterrichtet. (SL)

 

·         Vorrangig ist in allen Lerngruppen der Unterricht in Deutsch und Mathematik sicherzustellen. Nach Möglichkeit sind auch andere Fächer zu berücksichtigen. (L)

 

·         Der Unterricht in allen Klassen findet als Vormittagsunterricht von 8-13 Uhr statt. VGS, Ganztag und AG finden vorerst nicht statt. (SL)

 

 

 

 

Hygieneplan:

 

 

·         Vor Wiederaufnahme des Unterrichts werden die Familien aller SchülerInnen umfassend über die Hygiene- und Verhaltensregeln in der Schule informiert. (SL)

 

·         Krankheitsverdachtsfälle sowie das Auftreten von COVID-19-Symptomen im familiären Umfeld eines Kindes sind der Schule telefonisch umgehend mitzuteilen. Die Schulleitung informiert die Eltern und Erziehungsberechtigten über dieses Gebot. (SL).

 

·         Die Schule beschafft Schutzmasken für ihre MitarbeiterInnen. (SL)

 

·         Die Zwischentüren im Schulgebäude werden mit Keilen aufgestellt, um das Anfassen von Türgriffen zu vermeiden. (Hausmeister)

 

·         Die Klassenraumtüren werden ebenfalls aufgestellt. (Hausmeister)

 

·         Es ist jederzeit von allen Personen in der Schule ein Abstand von mindestens 1 Meter 50 zu anderen Personen einzuhalten. (Alle).

 

·         Der Kontakt mit häufig genutzten Flächen (z.B. Lichtschalter, Handläufe) ist zu minimieren. (Alle)

 

·         Es ist darauf zu achten, sich möglichst nicht ins Gesicht zu fassen. (Alle)

 

·         Beim Husten und Niesen muss sich jeder wegdrehen. (Alle)

 

·         Während des Unterrichts in den Klassenräumen sowie im Computerraum ist zwischen zwei Kindern jeweils ein Platz als Sicherheitsabstand freizulassen. (L)

 

·         In jeder Klasse gilt eine feste Sitzordnung. Diese ist zu dokumentieren. Dasselbe gilt auch für den Computerraum. (L)

 

·         Die gemeinschaftliche Nutzung von Spielen in den Klassen ist nicht erlaubt. (L)

 

·         Nach jeder 45-Minuten-Unterrichtsstunde ist der Klassenraum für mindestens fünf Minuten zu lüften. (L)

 

·         Auch alle anderen Räume, in denen sich Personen aufhalten, sind regelmäßig zu lüften. (Alle)

 

·         An der Tür des Sekretariates ist ein Hinweis anzubringen, dass vor Eintreten zunächst anzuklopfen ist und der Mindestabstand einzuhalten ist. (Sekretärin)

 

·         Im Sekretariat ist eine Plexiglaswand zum Schutz der Sekretärin anzubringen. (Schulträger)

 

·         Das Vorhandensein von Seife und Papiertüchern in den Klassenräumen und auf den Toiletten ist täglich zu kontrollieren. (Hausmeister)

 

·         Mängel an Seife und Papiertüchern sowie nicht funktionierende Wasserhähne sind umgehend an den Hausmeister zu melden. (Alle)

 

· Die Schule wird ausreichend mit Seife, Desinfektionsmitteln und Papiertüchern bevorratet. (Hausmeister/Schulträger).

 

·         Sowohl im Unterricht als auch in den Hofpausen sind die SchülerInnen immer wieder auf die Hygienevorschriften sowie auf das Abstandsgebot hinzuweisen. (L)

 

·         In den Hofpausen ist Kontaktsport (Fangspiele, Fußball etc.) verboten. Die Kinder sind bei entsprechendem Verhalten von den Aufsichtspersonen darauf hinzuweisen. (L)

 

·         Die Spielgeräte dürfen während der Schulzeit genutzt werden. Nach Ende der Unterrichtszeit sind sie wieder zu sperren. (Hausmeister)

 

·         Es ist in den Pausen darauf zu achten, dass die Kinder auch beim Nutzen der Spielgeräte die Abstandsregeln einhalten. (L)

 

·         Nach Ende der Hofpausen gehen die SchülerInnen direkt in den Klassenraum. Alle Türen bleiben auch in den Pausen geöffnet. Ein Aufstellen vor den Eingangstüren soll nicht stattfinden. (L)

 

·         Kinder und MitarbeiterInnen mit Krankheitssymptomen werden umgehend von allen anderen Personen getrennt und müssen die Schule umgehend verlassen. (L/SL)

 

·         An den Türen der Toiletten werden die Namen der Kinder aufgelistet, die die jeweilige Toilette nutzen dürfen, um das Infektionsrisiko zu reduzieren. (SL)

 

·         Es ist darauf zu achten, dass nie mehr als ein Kind aus einer Klasse zur Toilette geht. (L)

 

·         Die Reinigungskräfte werden angewiesen, vorrangig die Bereiche in den Klassenräumen und Toiletten zu reinigen und zu desinfizieren, die häufig angefasst werden. Dazu zählen insbesondere:

 

 

 

-       Türgriffe

 

-       Waschbecken

 

-       Toiletten

 

-       Seifen- und Papiertuchspender

 

-       Tische und Stühle

 

-       Computertastaturen- und Mäuse

 

-       Handläufe

 

-       Lichtschalter

 

Fußböden sind nachrangig zu reinigen

 

Vor der Wiederaufnahme des Unterrichts werden die Reinigungskräfte durch die Schulleitung in diese Maßnahmen eingewiesen. (SL)

 

·         

 

Belm, 29.04.2020

 

 

 

gez.

 

Köster, Rektor